Freiwillige Feuerwehr Einum

Aktuell

21.01.2017

 Wieder brennt eine Gartenlaube


Als die Feuerwehr eintrifft, steht die Gartenlaube in der Kleingartenkolonie am Galgenberg bereits in Flammen. / Foto: Clemens Heidrich
Hildesheim - Die Reihe der Brände in Kleingartenanlagen der Stadt geht weiter. Samstagnacht ist eine Laube in der Kleingartenkolonie am Galgenberg komplett ausgebrannt. Es ist der mittlerweile dritte Fall binnen drei Wochen. Ob es sich um Brandstiftung handelt, kann die Polizei derzeit noch nicht sagen. Die Polizei musste während des Löscheinsatzes die Goslarsche Landstraße voll sperren, da immer wieder Autofahrer versuchten, zwischen den Einsatzfahrzeugen hindurchzufahren.

Ein Augenzeuge meldet am Samstagabend kurz vor 22 Uhr per Handy einen Feuerschein über dem Bereich am Meisenweg. Als die Einsatzkräfte der Berufsfeuerwehr Hildesheim mit zwölf Mann eintreffen, steht das Gebäude in Flammen, Teile des Dachstuhls sind bereits eingestürzt, berichtet Markus Illemann, Einsatzleiter bei der Berufsfeuerwehr. Als Verstärkung rücken die Ortsfeuerwehren aus Achtum-Uppen und Einum mit elf Kräften und ein Rettungswagen mit zwei Mann Besatzung an.

Kein Hydrant vor Ort

Da – wie in Kleingärten meistens der Fall – keine Hydranten vor Ort sind, muss die Feuerwehr auf ihren mitgebrachten Wasservorrat von 9000 Litern zurückgreifen. In dieser Zeit bauen die Helfer die Wasserversorgung über 150 Meter aus dem Bereich der Goslarschen Straße auf. Zwei Atemschutztrupps beginnen von außen über zwei C-Rohre zu löschen. Gegen 22.30 Uhr hat die Feuerwehr den Brandunter Kontrolle, kleine Glutnester glimmen aber immer wieder auf. Um 1.50 Uhr rückt das letzte Einsatzfahrzeug in die Wache ein. Später entdeckt die Polizei, dass die Gartenpforte zum Grundstück der Laube aufgebrochen ist. Ebenso wie ein angrenzender Schuppen. Daraus fehlt eine Heckenschere und ein halbvoller Benzinkanister. Ob der Brand von dem Einbrecher mit Vorsatz gelegt wurde, steht derzeit noch nicht fest. Auch über die Schadenshöhe gibt es keine Angaben.

In der Nacht zu Freitag hat außerdem ein unbekannter Täter den Maschendrahtzaun in der nicht weit entfernten Kolonie Wellenteich zerschnitten und gelangte so auf das Grundstück. Dort brach der Täter die Tür zu einer Gartenlaube auf und stahl zwei Fernseher.

Hildesheimer-Allgemeine-Zeitung - Viktoria Hübner

zurück