Aktuelles

 Einsatz Nr.23 & 24: Unwetter über Hildesheim

Überschwemmung Himmelsthürer Straße


Überschwemmung Himmelsthürer Straße
09.05.2013   Am heutigen Himmelfahrtstag fing es gegen späten Nachmittag an heftig zu Regnen. Um 16:48Uhr wurden wir dann zum ersten vollgelaufenen Keller alarmiert. Dieser befand sich nur wenige Meter von unserem Gerätehaus entfernt. In der Zwischenzeit wurde von der Leitstelle nachgefragt ob unser zweites Fahrzeug das 24/22 besetzt wäre. Da wir diese Frage mit "JA" beantworteten ging gegen 17:01Uhr ein erneuter Alarm ein. Die Staffel vom 24/21 blieb vor Ort und arbeite den ersten Einsatz ab, das 24/22 machte sich nachdem Alarm auf den Weg zur Himmelsthürer Straße. Die Straße war an mehreren Stellen überschwemmt, in einem Bereich sogar über beide Fahrspuren. Diesen Bereich hatte die Polizei bereits vor unserer Ankunft abgesperrt. Wir übernahmen die Absperrarbeiten und begannen damit die Gullys aufzufinden und die darin befindlichen Schmutzkörbe zu entleeren, damit das Wasser von der Straße wieder ablaufen konnte. Unterdessen erhielt das 24/21 einen weiteren Einsatz im Bereich des Gallbergstieges, dort sollte ein weiterer Keller vollgelaufen sein. Es stellte sich heraus dass dort kein Einsatz für die Feuerwehr mehr von Nöten war und es folgte der nächste Einsatz bei dem Gartencenter Grünwald. Vor Ort angekommen wurde die Lage erkundet, da kein Mitarbeiter da war, bestand keine Möglichkeit zum Zutritt des Gebäudes. Da auch keine Gefahr in Verzug stand wurde sich auch kein Zutritt gewaltsam verschafft. Es wurde Rücksprache mit der Leitstelle gehalten und der Auftrag war vor Ort zu warten. Das 24/22 hatte in der Zwischenzeit die Straße wieder freigegeben und sich zum nächsten Einsatzort in der Unteren Dorfstraße begeben. Dort sollte nach der Meldung der Leitstelle ein Keller Unterwasser stehen. Vor Ort angekommen wurde die Mögliche Einsatzstelle erkundet. Da im Keller Bereich das Wasser nur noch einen Zentimeter hochstand, entschloss der Gruppenführer dass wir dort nicht tätig werden, da es mit unseren Gerätschaften nicht möglich war diesen minimalen Wasserstand zu beseitigen. Das 24/22 stellte sich im Bereich des Gerätehauses in Bereitschaft. Nach einer Stunde Wartezeit für das 24/21 im Bereich des Gartencenters wurde durch die Leitstelle dieser Einsatz beendet. Das 24/21 rückte wieder ins Gerätehaus ein und das 24/22 beendete die Bereitschaft.
Insgesamt arbeitete die Feuerwehr Himmelsthür 5 Einsätze an diesem Tag ab.
Endstärke Himmelsthür: 1/16
davon 9 Atemschutzgeräteträger

Fahrzeuge Himmelsthür:

24/21 LF16/12 City
24/22 LF16 TS

zurück