Aktuelles

 Zwischenbilanz Sturmtief “Sabine”
10.02.2020   HILDESHEIM. Die Feuerwehr Hildesheim zieht eine erste Zwischenbilanz zum Sturmtief “Sabine”. Bis zum Montagmorgen musste die Feuerwehr Hildesheim achtundzwanzig Einsatzstellen anfahren. Die Straße Pfaffenstieg musste nach herabfallenden Dachsteinen zwischen Burgstraße und Bohlweg voll gesperrt werden. Die Sperrung dauert momentan noch an. Neben umgestürzten Bäumen musste ein umherfliegendes Baustellenklo gesichert werden.

An mehreren Stellen mußten Dach- oder Fassadenteile entfernt werden die sich durch den Wind gelockert hatten. In einem Hildesheimer Waldrestaurant war den Gästen durch einen umgestürzten Baum der Heimweg versperrt. Dem Betreiber wurde nach entfernen des Baumes geraten den Betrieb einzustellen. An der Feuerwehrwachen am Kennedydamm waren die Einsatzkräfte gut auf die Lage vorbereitet. Neben dem Stabsraum der vorsorglich in Betrieb genommen wurde, war die Leitstelle durch zusätzliches Personal bis in die Nacht verstärkt. Verletzt wurde bei den Einsätzen niemand.

Quelle: hildesheimer-presse.de / PR

zurück