Aktuelles

ZAH

 Am Ende steht das Kompostwerk
10.01.2011   Jugendwehren holen Weihnachtsbäume ab / 400 Helfer stundenlang im Einsatz Haz-Artikel v. 10.01.2011 ...
weiter ...     
 Jugendfeuerwehren sammeln Weihnachtsbäume ein
04.01.2011   Am Samstag, den 08. Januar 2011 ist es wieder soweit: Die Jugendfeuerwehren der Stadt Hildesheim sammeln die ausgedienten Tannenbäume ein. Gegen eine Spende von 3,00 € werden die Bäume von den jungen Helferinnen und Helfern eingesammelt und zum Kompostierungswerk transportiert, wo sie dann umweltfreundlich entsorgt werden. Der Erlös der Sammlung kommt den Jugendfeuerwehren für ihre Jugendarbeit zugute. Einwohner der Stadt Hildesheim ...
weiter ...     
 Damit es im Advent nicht zu heiß hergeht
09.12.2010   Kerzen überall: Feuerwehr gibt Tipps gegen Unfälle! Vor allem frisch müssen sie sein - sind Tannen-Zweige schon älter, werden sie trocken und "brennen wie Zunder". Tipps wie diesen gibt die Hildesheimer Feuerwehr derzeit, um Unfälle in der Adventszeit zu vermeiden. Zwischen Gesteck und Weihnachtsbaum gibt es laut den Brandschützern so manches Gefahrenpotential. HAZ-Artikel als PDF ...
weiter ...     
 Als Frau bei der Freiwilligen Feuerwehr
06.12.2010   Etwas Gutes für andere tun! Seit etwa drei Jahren ist die 16-jährige Isabel bei der Freiwilligen Feuerwehr in Hildesheim dabei. Im Interview erzählt sie, wie sie dazu gekommen ist und was diese ehrenamtliche Arbeit ihr für ihre berufliche Zukunft bringt. www.planet-beruf.de ...
weiter ...     
 Bundespräsident ehrt Rudolf Plötze
10.11.2010   Es war ein bewegender Moment, als Oberbürgermeister Kurt Machens Hildesheims Ehren-Stadtbrandmeister Rudolf Plötze mit der "Verdienstmedaille des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland" auszeichnete. Und obwohl der so Geehrte sich seit vielen Jahren für die Gemeinschaft engagiert, war für Ihn selbst diese Ehrung keineswegs selbstverständlich: "Ich habe meine Pflichten erledigt, nicht mehr und nicht weniger!" HAZ-Artikel als PDF ...
weiter ...     
 Bald brennt es bei den Feuerwehren
03.11.2010   Anstrengend ist die Arbeit der Feuerwehrleute, wie bei einem Brand in Holle. Bald stehen immer weniger Freiwillige dafür zur Verfügung - und die Verbliebenen dürften buchstäblich dicke Backen machen. (tw) Noch funktioniert das System der Freiwilligen Feuerwehren in der weiten Fläche des Landkreises. Doch die Prognosen für die Zukunft sind ausgesprochen düster: Bis 2050 dürfte die Zahl der Feuerwehrleute landesweit um ...
weiter ...     

<<< 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17>>>